Skip to main content

Skifahren in Sölden

Sölden ist eine Gemeinde im Ötztal in Österreich, die, gleich nach der Stadt Wien, auf dem zweiten Platz der beliebtesten Urlaubsorte dort steht. Hauptsächlich bei Wintersportlern ist Sölden sehr gerne gesehen und verzeichnet Sage und Schreibe 2 Millionen Übernachtungen pro Jahr mit insgesamt 15.000 Gästebetten in der kleinen Stadt. Sölden ist somit eines der bekanntesten Skigebiete Europas!


In der Gemeinde leben etwa rund 3500 Menschen und sie befindet sich auf einer Höhe von 1.368 m. Einst war Sölden zu früheren Zeiten ein charakteristisches Bergbauerndorf, doch im Wandel der Zeit und auf Grund der enormen Popularität wurde es weitgehend erneuert und im städtischen Baustil modernisiert. Das Gemeindegebiet erstreckt sich bis zur italienischen Grenze hin und beinhaltet die Haupt-Ortschaften Vent, Heiligkreuz, Zwieselstein, Gurgl, Sölden und Hochsölden, sowie etliche andere noch verstreute Weiler in der Gegend.

Sölden ist schon lange kein Geheimtipp mehr und bereits seit etlichen Jahren für sein wunderschönes Skigebiet bekannt. Durch die Erschließung der zwei Gletscher, mit den Namen Rettenbachgletscher und Tiefenbachgletscher, sowie dem Ausbau Söldens zum endgültigen Wintersportort, ging es schnell aufwärts und immer mehr Leute begannen ihren Urlaub dort in dieser Idylle zu verbringen.


Der hauptsächliche Teil des Skigebietes befindet sich in einer Höhe von 2.000 m und steigt jedoch an genau drei Stellen auf 3.000 m an. Diese drei Stellen werden auch „BIG 3“ genannt oder die 3 Dreitausender.


Wer begeisterter Wintersportler ist, der wird hier auf jeden Fall ganz und gar auf seine Kosten kommen, denn Söldens Auswahl an sportlicher Aktivität ist unermesslich groß. So befinden sich in Sölden direkt alleine 39 Seilbahnen und insgesamt unglaubliche 146 km reine Piste. 62 km davon ist die rote, 51 km die blaue und 27 km die schwarze Piste, zu denen noch eine 6 Km lange separate Skiroute hinzukommt, die durch die malerische Bergwelt führt. Des Weiteren befinden sich hier noch 3 Langlaufloipen, zahlreiche Skihütten die zum Aufwärmen und Verweilen einladen, ein Schwimmbad, ein Tennisplatz, sowie eine beleuchtete Rodelbahn und ein beleuchteter Eislaufplatz. In der Ortschaft Obergurgl sind 23 Seilbahnen, stolze 110 km Piste, 36 km Langlaufloipe und ein beleuchteter Eisplatz zu finden.

Sölden

Sölden ©iStockphoto/Bigandt_Photography

Etwas kleiner, aber nicht minder prächtig, schließt sich der Ortsteil Vent mit nur 4 Seilbahnen, 15 km Piste und 4 km Langlaufloipe dem Ganzen an. Söldens Seilbahnen haben eine gigantische Förderkapazität von 68.000 Menschen pro Stunde und bieten Ihnen, dank neuester Technik, einen reibungslosen Transfer ohne Wartezeiten. Auch sind alle Skipisten mit Beschneiungsunlagen unter 2.200 m ausgestattet, so dass immer genügend Schnee vorhanden ist, der für eine reibungslose Abfahrt garantiert.

Die beiden Gletscher sind zudem durch einen 170 m langen Skitunnel miteinander verbunden, so dass ein schnelles Vorankommen und hin und her pendeln gewährleistet ist. Ob Boarderparks, Race Course, Easy Cross oder abenteuerliche Bukelpisten, Sölden ist wirklich sehr sportorientiert und hat für Jedermann etwas zu bieten. Zudem können Sie hier im Ötztal wunderbar Paragleiten, Reiten, Eisstockschiessen oder Wandern, ganz nach Herzenslust. Probieren Sie doch einfach einmal aus, was Ihnen am ehesten gefällt. Wie wäre es denn mal mit einer romantischen Pferdekutschenausfahrt oder einer rasanten und stürmischen Rodelabfahrt?

Doch wer sich so viel sportlich betätigt, der muss auch einmal in Ruhe ausspannen können. In Sölden direkt befindet sich die „Freizeit Arena“, ein Erlebnisbad mit Solarium und Sauna, das Erholung für müde Glieder garantiert. Und wenn es jemand noch etwas angenehmer möchte, dem empfiehlt es sich in die 13 km entfernte „Aqua Dome Therme“ zu fahren, um dort einen wunderschönen Nachmittag zu verbringen. An diesem unbeschreiblich schönen Ort trifft die klirrend kalte Bergwelt auf die warmen dampfenden Thermalbäder und bietet einen unvergesslichen Anblick.

Gegen Abend rüsten sich dann die meisten Besucher für die täglichen Après Ski-Partys, die überall zahlreich stattfinden. Schon auf dem Berg verlocken viele Hütten mit Anheitzern dazu, bereits jetzt einzukehren und den Après Ski zu starten, doch hier ist auch Vorsicht geboten. Nach Alkoholgenuss besteht die Gefahr sich und andere Menschen zu gefährden und auch der Skipass kann Ihnen ohne weiteres entzogen werden. Deshalb sollte man doch so vernünftig sein und lieber in einer der etlichen Diskotheken Gas geben. Mit Glühwein, Mixgetränken und Tabledance-Shows kann die Party dann so richtig bis ins tiefe Morgengrauen abgehen.

Zur Unterhaltung finden in Sölden regelmäßig verschiedene Qualifikationen und Rennen statt, die unter anderem für die X-Games in den USA gedacht sind. Auch finden jährlich auf dem Rettenbachgletscher ein Freilufttheater und der FIS Skiweltcup statt, dem es sich bei Gelegenheit unbedingt lohnt einen Besuch abzustatten. Für die Ihre Unterkunft hier in Sölden stehen Ihnen vielerlei Arten zu Auswahl. Unteranderem urige Gasthöfe, familiäre Pensionen, unabhängige Ferienhäuser- und Wohnungen oder auch Hotels mit bis zu 5 Sternen. Ganz nach Ihrem Belieben. Hier findet sich für jeden etwas, selbst für die schmale Börse. Die Preise für eine Skitageskarte liegen bei einem Erwachsenen um die 40,50 €, bei zwei Tagen bei 77,50 € und mit einem 5-Tages-Pass bei 175,00 €. Falls Sie das nicht gerade als billig empfinden sollten, dann bedenken Sie doch noch einmal ganz in Ruhe, was Sie hier alles in und um Sölden an Attraktionen erwartet und vergleichen Sie es mit anderen Regionen ihrer Wahl. Ich bin mir sicher, dass Sie kaum etwas Vergleichbares für ihr Geld finden werden.

Die Anreise nach Sölden ist mit dem Auto sehr einfach und bequem, doch fallen hier unnötige Mautgebühren an. Wer diese gerne umgehen möchte, kann direkt mit der Bahn bis nach Sölden fahren oder Sie nutzen die Möglichkeit und buchen einen Flug nach Innsbruck.

Top Artikel in Skifahren in Österreich