Skip to main content

Ungewöhnlich Skifahren in Deutschland

Damals war es nur im Winter und in den Bergen möglich, Skizufahren. Seit dem Jahr 2001 ist das anders, denn es wurde die erste Skihalle in Neuss eröffnet. Mit der Zeit gab es immer mehr Skihallen und mittlerweile sind es sechs Stück. Sie befinden sich in Neuss, Bottrop, Senftenberg, Wittenburg, Oberhof und Bispingen. Eigentlich weiß jeder, was eine Skihalle ist. Es handelt sich um eine gigantische Halle, die meistens schlauchartig und in die Länge gezogen ist. Die Halle ist überdacht und der Boden hat ein starkes Gefälle. In einer Skihalle wird die Temperatur mit einer Klimaanlage reguliert, sodass meistens – zwei Grad herrschen. So ist es kein Problem Kunstschnee zu produzieren und der ungewöhnlichen Skifahrt steht nichts mehr im Wege. Die Gäste können in einer Skihalle zu jeder Jahreszeit und unabhängig vom Wetter Ski fahren. Selbstverständlich kann man in einer Skihalle auch anderen Wintersport betreiben. Die Skihallen in Deutschland sind ein echter Publikumsmagnet. Jeden Tag werden die sechs Hallen von Tausenden Gästen besucht, auch im Sommer. Es handelt sich um folgende Skihallen: Jever Fun Skihalle in Neuss, Alpincenter in Bottrop, Snow Funpark in Wittenburg, Snowtropolis in Senftenberg, DKB Skisporthalle in Oberhof und Snow Dome in Bispingen. Skihallen sind für jeden geeignet egal ob für Kinder, Erwachsene oder Wintersporteinsteiger. In den Skihallen werden sogar bereits Kurse angeboten. Nachfolgend werden alle Skihallen kurz vorgestellt.

Snow Dome in Bispingen:

Diese Skihalle liegt mitten in der Lüneburger Heide. Sie ist die komfortabelste und breiteste Halle in ganz Europa. Teilweise ist sie 100 Meter breit! Hier fahren an guten Tagen bis zu 4.600 Skifahrer auf und ab. Die Piste im Snow Dome hat eine länge von 300 Metern. Die Skihalle hat eine Gesamtfläche von 23.000 m². Die Fläche wird von den neuesten Schneekanonen beschneit. Die Gefälle reichen hier von flach bis zu abenteuerlichen 20 %. In der Skihalle Snow Dome kann man natürlich die Ausrüstung und Bekleidung leihen. Hierbei wird eine geringe Gebühr fällig. Es gibt auch einen hauseigenen Shop, in dem man Equipment erwerben kann. Für Menschen, die Skifahren als Hobby ansehen, ist das eine tolle Möglichkeit. Natürlich gibt es dort nur die neuesten und besten Artikel, die der Markt zu bieten hat.

Wie bereits erwähnt, ist eine Skihalle nicht nur etwas für Erwachsene. Im Gegenteil, im Snow Dome kommen Kinder und Jugendliche richtig auf ihre Kosten. Es gibt tolle Angebote und spezielle Kids-Kurse. In der Skihalle ist es sogar möglich, den Kindergeburtstag zu feiern. Darüber hinaus bietet die Anlage einen dreitägigen Aufenthalt im Snow Dome Feriencamp.


In der Skihalle kann man nicht nur Wintersport betreiben, sondern auch essen, denn Ski fahren macht hungrig. Hier können die etwas größeren Gäste in verschiedenen Bereichen Köstlichkeiten zu sich nehmen. In der Skihalle Snow Dome gibt es das Marktrestaurant Sölden, die Ötztaler Stube und Dorfwirt. Dort findet man nur kulinarische Spezialitäten aus der alpenländischen Küche. Dann gibt es noch die Central Bar und die Almhütte. In den Räumlichkeiten kann man den harten Tag und den Abend gemütlich ausklingen lassen. Es gibt die Möglichkeit, alle Räume für private Veranstaltungen zu mieten. Dabei muss man rechtzeitig reservieren. Die Skihalle steht außerdem für Tagungen und Firmenveranstaltungen zur Verfügung.

Alpincenter in Bottrop:

Die Skihalle liegt mitten im Ruhrpott und ungewöhnliches Skifahren wird hier garantiert. Täglich kommen mehr als 5000 Gäste in die Skihalle, um sich auszutoben. Die Anfahrt ist einfach und kann mit der Bahn oder Pkw erfolgen. Von Städten wie Dortmund, Köln oder Düsseldorf gelangt man schnell zur Skihalle in Bottrop. Das Alpincenter hat die längste Strecke auf der ganzen Welt, nämlich sagenhafte 640 Meter. Die Piste ist in mehrere Bereiche aufgeteilt. So kann jeder seinen Spaß haben egal ob Anfänger, fortgeschritten oder echter Profi. In der Skihalle gibt es eine Schule, die immer Kurse anbietet. Diese Kurse sind extra für Kinder, Anfänger oder Fortgeschrittene. Selbst viele Skiteams aus der ganzen Welt lassen sich dort von dem Entwickler und elffachen Medaillengewinner Marc Giradelli trainieren. Die Leitung der Kurse ist äußerst kompetent, wie in allen Bereichen der Skihalle.

Skifahren in Deutschland

Skifahren in Deutschland ©iStockphoto/totalpics

Das Alpincenter hat ebenfalls einen eigenen Shop, in dem man Zubehör erwerben kann. Hier wird man vom Service fachkundig und zuvorkommend beraten. In dem Shop kann man Ausrüstungsgegenstände und Bekleidung ausleihen oder sogar kaufen. Es gibt auch die Möglichkeit, die Ausrüstung vorher auf der Piste zu testen. Darüber hinaus können in dem Shop die Skier präpariert und repariert werden.

Doch im Alpincenter kann man nicht nur ungewöhnlich Ski fahren. Direkt am Eingang gibt es einen Hochseilklettergarten. In ­fast zehn Meter Höhe können die Gäste 13 unterschiedliche Stationen erklimmen. Außerdem kann man rund um die Halle auch wandern oder Nordic Walking betreiben. Auch hierfür werden im Alpincenter spezielle Kurse angeboten.

Wer sich genug ausgepowert hat, kann sich im Biergarten etwas Erholung gönnen. Im Winter ist das natürlich nicht möglich, deshalb gibt es im Alpincenter auch das Restaurant in der Alm. Jeden Abend finden dort Mega-Partys statt. In der Nähe des Alpincenters gibt es die Möglichkeit, in einem Hotel einzuchecken. Besonders beliebt sind Van Der Valk Hotels Gladbeck oder das Moers. Natürlich kann man im Alpincenter auch Kindergeburtstage oder Firmenveranstaltungen austragen. Schulausflüge sind ebenfalls möglich.

Skihalle in Neuss:

Die Skihalle hat 365 Tage im Jahr geöffnet. In der Zeit heißt es: Party, Pulverschnee und Apres Ski. Die Halle ist die erste, die in Deutschland gebaut wurde. Sie ist immer noch eine der schönsten und modernsten Hallen. Zur Skihalle kommt man leicht mit dem Pkw oder auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Die Halle hat immer kühle – 4 Grad. In der Skihalle befinden sich ein Vierer-Sessellift und zwei Schlepplifte sowie drei Förderbänder. An guten Tagen fahren hier bis zu 5000 Personen pro Stunde auf und ab. Der Gipfel ist sagenhafte 110 Meter hoch. Die Piste ist ganze 300 Meter lang und 100 Meter breit.

In der Fun Skihalle kommen Kinder und Jugendliche besonders auf ihre Kosten. Hier gibt es schon Mini-Kurse ab vier Jahren. Auch für Anfänger und Fortgeschrittene gibt es zahlreiche Kurse. Dass bemerkenswerte an der Fun Skihalle in Neuss ist, dass dort sogar Rollstuhlfahrern und Behinderten Menschen der Traum vom Wintersport erfüllt wird.

Selbstverständlich gibt es auch in der Halle einen hauseigenen Verleih. Dort findet man Skier und Snowboards sowie Skischuhe und Snowboardboots. Auch die benötigte Kleidung kann gegen eine kleine Gebühr ausgeliehen werden. Die Artikel können auch vorher getestet werden.

Wer viel Sport treibt, wird hungrig, doch in den fünf verschiedenen Lokalitäten kommt jeder Gast auf seine Kosten. Die Räume können auch für Veranstaltungen aller Art gemietet werden. Wer abends nicht mehr weit fahren möchte, kann im anliegenden Hotel Superior Hotel Fire & Ice einchecken.

DKB Skihalle in Oberhof:

Hier steht nicht nur die Skihalle selbst, sondern auch eine Schießhalle. Aus dem Grund sind das ganze Jahr über Biathlon-Wettkämpfe möglich. In der Skihalle können nicht nur die Einwohner und Touristen ungewöhnlich Ski fahren, sondern auch Spitzensportler. Die Halle gilt auch als Trainingszentrum mit hoher Qualität. In der Skihalle gibt es außerdem einen Rundkurs. Dieser findet auf einer länge von 1200 Metern statt. Auf der Strecke befinden sich Steigungen und Gefälle bis zu 12 %. Es gibt darüber hinaus einige Kursangebote für Anfänger und Fortgeschrittene, die ihre Techniken verfeinern möchten. Auch in der DKB Skisporthalle kann man das komplette Equipment ausleihen. Und nicht zuletzt wird in der Skihalle für den kleinen und großen Hunger zwischendurch gesorgt.

Snowtropolis in Senftenberg:

Diese Skihalle kann jeden Tag im Jahr besucht werden. Die Piste hat eine sagenhafte Länge von 130 Metern und unterschiedliche Gefälle die bis zu 25 % reichen. Darüber hinaus gibt es verschiedene Schwierigkeitsstufen, die für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet sind. Im Snowtropolis werden ebenfalls Kurse angeboten und wer keine Ausrüstung hat, kann sich diese im hauseigenen Shop ausleihen.

In der Skihalle kann man nicht nur ungewöhnlich Ski fahren, sondern auch saunieren oder Bowling spielen. Es gibt auch eine Bar, in der man mit einem guten Essen und einem köstlichen Getränk den Abend ausklingen lassen kann. Von der Bar aus hat man den direkten Blick auf die Piste. Wie in fast jeder Skihalle können auch in dieser die Räumlichkeiten für Firmenfeiern oder Hochzeiten reserviert werden. Da gerade Kinder Wintersport lieben, gibt es im Snowtropolis die Möglichkeit, mit Schulen anzureisen. Auch Ausflüge und mehrtägige Klassenfahrten sind willkommen.

Alpincenter in Wittenburg:

Die Skihalle in Wittenburg ist beeindruckend, denn sie hat eine Gesamtfläche von 33,8 ha. Davon werden sagenhafte 30.000 m² mit Kunstschnee bedeckt. Die Ausstattung ist hervorragend, denn es gibt in der Skihalle einen Vierer-Sessellift, fünf Förderbänder und einen Ankerlift. Die Hauptpiste hat eine stolze Länge von 330 Metern mit einer Höhendifferenz von 57 Metern. Hier gibt es Gefälle bis zu 31 %. Selbstverständlich kommen auch Anfänger und Fortgeschrittene voll auf ihre Kosten. Für Gäste, die noch nicht sicher auf Skiern sind, gibt es eine Piste mit 90 Meter Länge und 10 % Gefälle. Dort wird man von einer fachkundigen Anleitung der Skilehrer auf die große Piste vorbereitet. Auch für Snowboarder gibt es in der Skihalle eine Menge Angebote.

Im Alpincenter in Wittenburg kann man jederzeit die nötige Ausrüstung ausleihen. Die Skihalle hat einen Shop, der eine Fläche von 600 m² besitzt. Dort findet jeder das passende Equipment. Alle Artikel dürfen vor dem Erwerb natürlich getestet werden. Auf dem Gelände kann man nicht nur ungewöhnlich Ski fahren, sondern auch Rad fahren, Quad fahren und Kart fahren. Darüber hinaus kann dort Beach Volleyball und Beach Soccer gespielt werden. Es gibt auch einen Hochseilgarten. Ballonfahrten werden ebenfalls angeboten.

Im Alpincenter wird stets für Speis und Trank gesorgt. Nach einem anstrengenden Tag in der Skihalle kann man sich in das Nachtleben des Alpincenters stürzen. Für ausreichend Spaß sorgen verschiedene Veranstaltungen, die Boarder Lounge, die Bar Bergkristall und die Diskothek Wolkenstürmer. Selbstverständlich können auch hier einige Räumlichkeiten für private Veranstaltungen gemietet werden. Diese Skihalle befindet sich in Norddeutschland und ist einzigartig.

Top Artikel in Außergewöhnliche Skigebiete