Skip to main content

Skifahren in Russland

Der föderative Staat Russland liegt im nordöstlichen Eurasien und ist flächenmäßig das größte Land der Erde. Touristisch bedeutsam sind vor allem die Gebiete um die Großstadtmetropolen Moskau und Sankt Petersburg, wo eine Vielzahl an kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten zu finden ist. Weiterhin sind die Schwarzmeerküste sowie die Thermalquellen im Kaukasus beliebte Reisedestinationen. Das Zentrum des Skitourismus in Russland bildet die Region um den Nordkaukasus sowie das Uralgebirge. Mittlerweile sind die Skigebiete des föderativen Staates auch international, also über die Grenzen des Landes hinaus bekannt.


Russland als Urlaubsdestination für Wintersportler

Russland bietet sowohl für den Inlandtourismus als auch für den internationalen Fremdenverkehr zahlreiche exklusive Unterkünfte sowie moderne und komfortabel ausgebaute Pisten für den Skilanglauf, aber auch alpines Skifahren ist in den Gebieten des Nordkaukasus möglich. Um den höchsten Berg Europas, dem Elbrus mit knapp 5700 Metern entstanden im Laufe des Zeit viele alpine Skiorte, welche immer häufiger von Wintersportlern frequentiert werden. Und obwohl das Uralgebirge im Mittelwesten des Landes nur eine Höhe von 1500 Metern aufweisen kann, gewinnen die dortigen Skigebiete auch mehr und mehr an internationaler Bedeutung. Das kontinentale Klima mit sehr kalten Wintern bietet insbesondere an der Ostseite eine stetige Schneesicherheit für begeisterte Skifahrer. Die Wintersportgebiete bestechen durch gut ausgebaute Infrastrukturen und bestens präparierte Pisten. Skifahrer finden hier außerdem beleuchtete Strecken, die spannende Nachtfahrten möglich machen.
Beinahe unberührte Skigebiete liegen im Osten Russlands auf der Halbinsel von Katschatka. Abenteuerlustigen Wintersportlern bietet sich dort mit den Hängen der erloschenen Vulkane eine echte Herausforderung. Die Pisten sind nicht präpariert und zudem nur mit dem Helikopter zu erreichen.

Einreisebedingungen für ausländische Staatsbürger

Ausländische Staatsbürger benötigen für einen Aufenthalt in Russland ein Visum. Touristen müssen mit längeren Anreisezeiten zu den jeweiligen Wintersportgebieten rechen, werden jedoch durch die eindrucksvollen Landschaften und enormen Fahrspaß belohnt. Einige Skiregionen dürfen ausschließlich in Begleitung eines ortskundigen und ausgebildeten Führers befahren werden, doch überwiegend sind die Pisten des föderativen Staates in Eurasien für die touristische Nutzung auf eigene Faust geeignet. Renommierte Skischulen stehen Urlaubern im gesamten Gebiet des Nordkaukasus und im Ural zur Verfügung.


Russland – Lohnenswertes Reiseziel für Skifahrer

Das Uralgebirge und der Kaukasus bilden die zwei größten Skigebiete Russlands. Diese sind überwiegend gut ausgebaut und verfügen über eine touristisch erschlossene Infrastruktur. Hier finden Urlauber sowohl Fahrspaß als auch anschließende Entspannung. Besonders beliebt bei Wintersportlern der Föderation Russland ist die sogenannte Banya, eine Sauna, welche gerne nach dem Skifahren besucht wird. Komfortable Unterkünfte in modernem oder urigem Stil bieten Touristen nicht nur einen Schlafplatz, sondern auch Verpflegung mit internationalen und landestypischen Speisen.


Die besten Skigebiete Russlands

Der Kaukasus

Abchasien

Zwischen der Schwarzmeerküste und der kaukasischen Gebirgskette befindet sich das Skigebiet Abchasien. Hier erwartet die Skifahrer eine hohe Anzahl an steilen Hängen, welche mit dem Helikopter erreicht werden können. Die Region liegt auf einer Höhe von 900 bis 3200 Metern.

Dombai

Das Skigebiet Dombai bietet seinen Besuchern viel Komfort durch insgesamt zwei Sesselbahnen und eine Gondelbahn.

Arkhyz

Das bekannte Skigebiet Arkhyz im Abishira-Akhuba-Gebirge wartet mit typischem Klima, Gletschern, historischen Städtchen und Thermalquellen auf. Skifahrer finden hier Pisten von leichtem bis mittlerem Schwierigkeitsgrad. Genutzt werden können in Arkhyz eine Gondelbahn sowie eine Sesselbahn. Der Ausbau des Skigebietes bringt Wintersportlern zusätzliche Pisten und mehrere Ein-Seil-Umlaufbahnen.

Rosa Khutor

Als größtes von vier Skigebieten in Krasnaya Polyana bietet Rosa Khutor großzügige Promenaden, exklusive Hotels und modernste Skipisten. Um den kleinen Ort entstanden aufgrund der Winterolympiade in Sotschi zahlreiche Skianlagen und brachten touristisch bedeutsame Infrastrukturen mit sich. Insgesamt finden Wintersportler in Rosa Khutor 72 Kilometer Pisten von leichtem bis gehobenem Schwierigkeitsgrad. Zwei Schlepplifte, zehn Sesselbahnen und acht Gondelbahnen können von Urlaubern genutzt werden. Weitere Pisten, Kabinenbahnen und Tellerlifte sind bereits in Planung.

Gazprom Mountain Resort

Das Skigebiet Gazprom zählt zur bevorzugten Wintersportregion des russischen Oberhauptes Vladimir Putin. Die Sicherheitsvorschriften an der Zubringergondel, die ins Tal führt, sind strenger als in anderen Regionen. Gazproms alpine Pisten haben zumeist einen sanften Charakter und laufen durch idyllische Buchenwälder. Das Gebiet zählt zu den luxuriösesten und exklusivsten Wintersportregionen Russlands. Übernachtungsmöglichkeiten finden Urlauber in renommierten Hotels mit teilweise bis zu fünf Sternen. Nachtfahrten sind auf den dafür ausgewiesenen, bestens beleuchteten Pisten möglich.

Skifahren in Russland

Skifahren in Russland ©iStockphoto/VitalyEdush

Alpika Service

Alpika Service zählt weltweit zu den Skigebieten mit dem größten Höhenunterschied. Über 24 Kilometer Abfahrten verschiedener Schwierigkeitsgrade erwarten begeisterte Wintersportler von Dezember bis April. Die Region verfügt über einen Tellerlift, eine Sesselbahn, sechs Kombibahnen und zwei Umlaufbahnen.

Gornaya Karusel

Gornaya Karusel bietet über 20 Kilometer Pisten für Skifahrer mit wenig bis viel Erfahrung. Von Dezember bis April können Urlauber zwei Schlepplifte, drei Gondelbahnen und fünf Sesselbahnen nutzen. Hinzu kommen mehrere Ein-Seil-Umlaufbahnen und Sesselbahnen für bis zu acht Personen.

Mt. Elbrus

Am höchsten Berg Russlands, dem Elbrus, finden sich insgesamt über 25 Kilometer Pisten der gehobenen Klasse. Die Abfahrten eignen sich sowohl für Anfänger als auch für Erfahrene des Skisports. Das Skigebiet wird immer weiter ausgebaut, die Anlagen werden ständig modernisiert und auf den neusten Stand gebracht.

Uralgebirge

Mratkino

Im Skigebiet Mratkino bietet über zwei Kilometer leichte Pisten, insgesamt vier Lifte und Seilbahnen sowie einer Beschneiungsanlage und der Möglichkeit, auf beleuchteten Strecken auch in der Nacht zu Skisport zu betreiben.

Miass-Chelyabinsk/Solnechnaya Dolina

Die Wintersportregion auf einer Höhe von 345 bis 575 Metern verfügt über neun Seilbahnen und Lifte. Die Pisten von sieben Kilometern weisen leichte bis mittlere Schwierigkeitsgrade auf.

Krasnaya Glinka

Krasnaya Glinka gehört zu den größten Skiregionen des Gebietes um die Wolga. Auf fünf Kilometern Pisten können sowohl Anfänger als auch fortgeschrittene Skifahrer ihrem Hobby nachgehen.

Belaya Hill

Belaya Hill verfügt über sechs Kilometer Pisten, welche größtenteils dem mittleren Schwierigkeitsgrad zuzuordnen sind.

Almetjevsk

In Almetjevsk steht Anfängern des Skisports ein Kilometer Piste zur Verfügung.

Adzhigardak

Knapp sechs Kilometer von Asha City entfernt liegt das Skigebiet Adzhigardak. Urlauber können hier zwischen Pisten verschiedener Schwierigkeitsgrade auf rund zwölf Kilometern wählen. Sieben Lifte und Bahnen können von Skifahrern genutzt werden.

Abzakovo

Abzakovo befindet sich in der Republik von Bashkortostan und bietet Skifahrern 15 Kilometer Pisten unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade.

Skifahren in Moskau

Etwa 25 Kilometer von der russischen Hauptstadt entfernt befindet sich die modern ausgestattete Skihalle. „The little Star Ski Club“, Novo-Peredelkino und das Skicenter „Tjagatschev“ liegen ebenfalls in der näheren Umgebung von Moskau. Auf Pisten und Abfahrten von jeweils circa einem Kilometer können insbesondere Anfänger des Skisports ihr Können verbessern und Fähigkeiten ausbauen. Lifte und Seilbahnen sind in der Regel vorhanden. Die Destinationen eignen sich vor allem für Tagestouren und Ausflüge. Hotels und Pensionen stehen für einen längeren Aufenthalt in der Nähe der Hauptstadt zur Verfügung.

Sibirien

Auch im nordasiatischen Teil Russlands befinden sich Skigebiete. In Baikalsk im ostsibirischen Oblast Irkutsk und Gladenkaya stehen Skifahrern mehrere Pisten, die sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet sind.

Sachalin

Auf Russlands größter Insel Sachalin im Pazifik zwischen dem Ochotskischen Meer und dem Japanischen Meer können Urlauber zwei Skiregionen besuchen. Grony Vozdukh verfügt über 20 Pisten mit Schwierigkeitsgraden für Anfänger und Fortgeschrittene. Tellerlifte, Kombibahnen und Sesselbahnen stehen den Urlaubern zur Auswahl. Yuzhno-Sakhalinsk bietet zwei Lifte und einen Kilometer Piste des mittleren Schwierigkeitsgrad.

Reiseziel für Wintersportler – Russland

Russland hat sich als geeignete Reisedestination für begeisterte Wintersportler sowohl national als auch international bewährt. Die Skigebiete im Kaukasus und dem Ural sind besonders beliebt und werden häufig frequentiert. In den Regionen befinden sich teilweise gut ausgebaute Infrastrukturen, diverse weitere Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung sowie renommierte Hotels und Pensionen. Als Reisedestination für Skifahrer sind die Regionen in Sibirien und auf der Insel Sachalin weniger bekannt und überwiegend nur dürftig touristisch erschlossen, bestechen jedoch durch eindrucksvolle Landschaften und urigen Flair. In der Nähe der Hauptstadt von Russland können Urlauber ebenfalls Wintersport ausüben, die Destinationen eignen sich jedoch vorrangig für Tagesausflüge und Übungsfahrten.
Aufgrund der Olympischen Wintersportspiele 2014 in Sotschi erlangte der Skisport enorme Bedeutung in Russland und viele bereits vorhandene Pisten wurden ausgebaut, verbessert und modernisiert. Da für die Einreise in den föderativen Staat ein gültiges Visum benötigt wird, sollte ein Wintersporturlaub in jedem Fall sorgfältig geplant werden. Und weil einige Skigebiete in Russland nicht präparierte Abfahrten aufweisen sowie ausschließlich mit dem Helikopter erreicht werden können, empfiehlt es sich, die Destination für eine Wintersportreise nach Erfahrung und Können bezüglich des Skifahrens auszuwählen. Russland verfügt insgesamt über mehr als 85 Skigebiete mit Pisten und Abfahrten für Anfänger und Fortgeschrittene. Für alpines Skifahren und auch für das Snowboarden stehen Urlaubern in vielen Skiregionen renommierte Schulen mit eigenem Verleih von Ausrüstungen zur Wahl. Unterkünfte für Wintersporturlauber der mittleren sowie gehobenen Preisklasse sind vor allem in den bekannteren Gebieten des Kaukasus und des Uralgebirges zu finden.

Top Artikel in Außergewöhnliche Skigebiete