Skip to main content

Skifahren in Chamonix

Das gemütliche Städtchen Chamonix liegt zu Füßen des Mont-Blanc (4807 Meter), dem höchsten Berg der Alpen, etwa 80 km von Genf entfernt. Sie befindet sich auf einer Höhe von 1035 Metern, hat ca. 10 000 Einwohner und ungefähr 5 mal soviele Gästebetten. In der Innenstadt herrscht, neben dem regen Treiben der Gaststätten, Hotels, Restaurants und Geschäfte durch die vielen rustikalen, alten Häuser eine leicht nostalgische Atmosphäre. Berühmt wurde Chamonix durch seine lange Wintersporttradition und die ersten olympischen Winterspiele, welche 1924 hier stattfanden.

Anreisemöglichkeiten

Chamonix ist mit dem Auto über die A40 zu erreichen. In Richtung Chamonix bis zum Ende der Autobahn bei Passy-le-Fayet. Von da aus sind es auf der N506 kaum 20 km bis zum Ziel. Da Chamonix über einen eigenen Bahnhof verfügt, kann man den Ort auch mit der Bahn erreichen (Fahrplan bei der Bahn erfragen). Der nächstgelegene Flughafen, ist der in Genf-Cointrin. Shuttlebusse sorgen von dort aus für einen Tranfer nach Chamonix. Auch im Ort selbst verkehren Pendelbusse, zumeist kostenlos.

Das Skigebiet um Chamonix

Die Skiesaison geht in Chamonix von Dezember bis April. 11 Schneekanonen sorgen dafür, dass die Pistenverhältnisse während der gesamten Zeit gut sind. Der Aiguille du Midi ist bei einer Höhe von 3842 Metern der höchste Punkt des Skigebietes rund um Chamonix. Die atemberaubende Kulisse allein, ist hier schon ein Erlebnis. Vom Aiguille de Midi aus gehen die Bergsteiger los, um den Mont-Blanc zu besteigen. Auch die gefährliche Gletscherabfahrt durch das Vallée Blanche beginnt hier. Für normal begabte Skifahrer empfiehlt sich aber eher der Skihang Le Brévent. Hier befinden sich mittelschwere bis sehr schwere Pisten. Für Anfänger und Familien ist La Flégère eine gute Wahl. Die insgesamt 69 Pisten auf einer Höhe zwischen 1050 und 3840 Metern, ergeben zusammen eine Länge von 140 km. „Le Grands Montets“ ist die längste Abfahrt in diesem Gebiet. Etwa 2100 Meter Höhenunterschied werden dort zurückgelegt. Dem Skifahrer stehen 8 schwere, 27 mittelschwere und 34 leichte Pisten zur Verfügung. Alle Pisten verfügen über mehrere verschiedene Liftanlagen (Gondel-, Sessel- und Seillifte). All diese Lifte kann der Urlauber mit dem „Mont-Blanc“ Skipass nutzen. Dieser Skipass gilt für alle Skigebiete im Tal von Chamonix. Nicht nur für Aiguille du Midi, auch für Le Brévent, La Flégère, Le Grand Montets, Col de Balme… Insgesamt kann man als Skifahrer so Abfahrten mit einer Gesamtlänge von gut 700 km nutzen. Langläufer finden in Chamonix ca. 42 km gespurte Loipen. Im nahen Ort Les Houches gibt es ungefähr 35 km Loipe. Snowboardfreunde finden in Chamonix auch einen Snowpark. Natürlich gibt es in Chamonix auch mehrere Skischulen. Es werden Anfängerkurse für Langläufer, Snowboarder und Alpin-Ski angeboten. Aber auch Kurse für Monoski, Carving, Tiefschnee-und Buckelpistenfahren sowie diversen Snowboardtechniken können belegt werden.


Chamonix

Chamonix ©iStockphoto/Kisa_Markiza

Freizeit und Sport in Chamonix

Abseits der Pisten und Loipen werden dem Urlauber alle Möglichkeiten geboten, die er von einem erlebnisreichen Aufenthalt am Urlaubsort erwartet. So gibt es unter anderem eine Kunsteisbahn, einen Eislaufplatz, Tennis- und Squashhallen, eine Go-Kart-Bahn, ein Spielkasino, mehrere Schwimmbecken in einem Wasserpark, Fitnesscenter und Bowlingbahnen. Es werden aber auch Aktivitäten wie zum Beispiel, Hundeschlittenfahrten, Fahrten mit dem Snowmobil, geführte Wanderungen, Fackelabfahrten und Paragliding angeboten. Ein besonderes Erlebnis ist ein Helikopter-Rundflug über das Tal und das gewaltige Bergmassiv rund um den Mont-Blanc.

Events und Après-Ski

Die wohl berühmtesten Verantstaltungen während der Skisaison in Chamonix sind der Extremski-Event „Red Bull Snowthrill“, die berüchtigte „Kandahar Abfahrt“, das „Schneefestival“ oder die „Andros Trophy“. Aber auch abseits dieser „Megaveranstaltungen“ findet man hier immer einen Grund zum Feiern. Die Après-Ski-Parties von Chamonix sind legendär. Jeden Abend geht es in den unzähligen Bars, Nachtbars, Video-Bars, Pubs und den 7 Diskotheken des Ortes hoch her.

Alles was man sonst noch braucht..

Im Ort findet man als Urlauber natürlich auch sonst alles was nötig ist. Arztpraxen und ein Krankenhaus, Apotheken und Drogerien, Banken, Lebensmittelläden, Supermärkte, Fotogeschäfte, Elektrogeschäfte, Souvenierläden, Bekleidungs- und Schugeschäfte, Waschsalons, Sportgeschäfte, Restaurants, Pizzarias, Crêperien, Teesalons, Feinschmeckerläden… Für Eltern, die einmal etwas alleine unternehmen möchten, gibt es auch einen Gästekindergarten (für Kinder ab 3 Monate) und Kinderclubs.

Top Artikel in Skifahren in Frankreich